Beinprothetik

Unser zertifiziertes Unternehmen ist stets bestrebt, das Qualitätsmanagement entsprechend der DIN EN ISO 9001:2008
mit höchster Sorgfalt umzusetzten. Regelmäßig werden durch interne und externe QM-Audits alle Prozesse kontrolliert
und bei Bedarf potenziert.

Ein Qualiätsmerkmal ist das Laufanalyse-Studio in unserer Firmenzentrale. Mit diesem Service können wir akkurat das
Laufverhalten der Prothesenpatienten begutachten und mit der biomechanischen Videoanalyse auswerten.

Versorgung nach einer Unterschenkelamputation

  • Überzug mit Liner 

    Der Liner wird zur Vorbereitung für den Gipsabdruck übergezogen.

    Liner
  • Gipsabdruck am Patienten

    Mit Gipsbinden wird der Abdruck geformt.

    Gipsabdruck
  • Der Klarsichtschaft

    Der Klarsichtschaft wird im Ofen erwärmt bis er die richtige Länge hat und dann über das Gipsmodell gezogen.

    Tiefziehen
  • Der Probeschaft

    wird am Stumpf des Patienten mit dem Aufbaugerät ausgelotet und markiert.

    Anprobe
  • Die aufgebaute Prothese 

    wird dem Patienten angezogen und mittels Kniekappe fixiert.

    Anprobe2
  • Bei der Laufprobe 

    muß der Patient auf verschiedenen Untergründen laufen. Dabei wird die Stellung und die Länge eingestellt.

    Laufprobe

Alexander Stempfle 

Orthopädietechniker-Meister

Erich Wittlinger

Orthopädietechniker-Meister

Andreas Kaiser

Orthopädietechniker-Meister

Kevin Hölter

Orthopädietechniker-Meister

Ansprechpartner